Slideshow doppelzimmer biergarten header_radtour_parkhotel-ilshofen hochzeit studio header_sommer_parkhotel_ilshofen restaurant geburtstag steakwochen Abteilungsleiter

Best-Preis-Garantie

 

Geschichte

Ein Vierteljahrhundert gelebte Gastlichkeit

Hübsches Hotel in idyllischer Parklandschaft

Heute ist das Flair Park-Hotel aus Ilshofen kaum wegzudenken. Das Haus ist Treffpunkt von Menschen aus Nah und Fern, es ist ein Ort zum Feiern, der Weiterbildung oder der Erholung und die zahlreichen Veranstaltungen, die das Hotel-Team jedes Jahr aufs Neue organisiert, bereichern das gesellschaftliche Leben in Ilshofen und der Region. Fast wundert es da, dass diese Institution erst 25 Jahre alt sein soll!

Ursprung des heutigen Flair Park-Hotels war der Brauereigasthof Post in Ilshofen. Diesen Gasthof hinter dem Torturm hatte die ortsansässige Firma Bausch+Ströbel gepachtet, um Kunden und Besucher aus aller Welt direkt in Ilshofen beherbergen zu können. Daneben stand der Gasthof aber natürlich auch allen anderen offen: Familienfeiern fanden hier statt oder Vereinssitzungen und oft bewirtete der Gasthof Veranstaltungen in der angrenzenden Stadthalle.

Doch in den 80er Jahren zeichnete sich immer mehr ab, dass der Gasthof den Ansprüchen moderner Gäste nicht mehr genügte. Sollte die Post modernisiert werden? Oder, so eine weitere Idee, sollte man ein eigenes Gästehaus für Bausch+Ströbel-Kunden errichten? Die weitsichtige Entscheidung der Firmeninhaber sah anders aus: sie planten und bauten ein modernes, komfortables Hotel, das so wohl für die Kunden und Geschäftspartner von Bausch+Ströbel gedacht war, das aber auch beste Voraussetzungen für Tagungsgäste und Urlauber bot, ein Ort für Veranstaltungen oder einfach als Treffpunkt für die Menschen aus der näheren und weiteren Umgebung.

Im Sommer 1986 kamen die ersten Baumaschinen auf die Industriebrache, Anfang 1989 wurde Richtfest gefeiert. In den kommenden Monaten wurde dann der Innenausbau vorangetrieben, so dass bereits 1990 die ersten Gäste begrüßt werden konnten. Mit der offiziellen Einweihung wurde allerdings bis 1991 gewartet – dann war auch die dritte Etage fertiggestellt. „Die Mühen haben sich gelohnt“, war das Fazit von Bürgermeister Wurmthaler – und er sprach damals vielen der Ehrengäste, die sich im Haus umsahen, aus dem Herzen. In der Zwischenzeit hat sich das Haus natürlich stetig verändert, hat sich immer wieder den Bedürfnissen seiner Gäste angepasst. So wurde zum Beispiel aus dem Café Strasbourg das heute allseits beliebte Bajazzo, die Gästezimmer wurden laufend modernisiert und vor einiger Zeit wurde auch der Park neu gestaltet. Die nächste große Veränderung, die ansteht, ist die Erweiterung des Wellness-Bereichs.

  • 1989_Geschichte-Flair-Park-Hotel.jpg
    big image
    1989_Geschichte-Flair-Park-Hotel.jpg
  • Geschichte-Flair-Park-Hotel.jpg
    big image
    Geschichte-Flair-Park-Hotel.jpg
  • 1990-Geschichte-Flair-Park-Hotel.jpg
    big image
    1990-Geschichte-Flair-Park-Hotel.jpg
  • 1986-Modell-Geschichte-Flair-Park-Hotel.jpg
    big image
    1986-Modell-Geschichte-Flair-Park-Hotel.jpg
  • 1988-Bauphase-Geschichte-Flair-Park-Hotel.jpg
    big image
    1988-Bauphase-Geschichte-Flair-Park-Hotel.jpg
  • 1989-Bauphase-Geschichte-Flair-Park-Hotel.jpg
    big image
    1989-Bauphase-Geschichte-Flair-Park-Hotel.jpg